elastisches Tragetuch

Vor allem für kleinere Babys und bei Trageneulingen ist ein elastisches Tragetuch aus Jersey-Stoff sehr beliebt. Es muss nicht jedes Mal neu gebunden werden und schmiegt sich wie eine zweite Haut an Baby und Elternteil an. Allerdings sollte man es nicht mehr verwenden, wenn das Baby schwerer wird.

Das Wichtigste im Überblick:

Vorteile Nachteile
 günstig in der Anschaffung  nur bis ca. 7kg
einfacher zu binden als gewebte Tücher, sehr elastisch
perfekte Haltung des Babys gewährleistet
leicht und klein für Transport

Was Du über ein elastisches Tragetuch wissen solltest

Größen und Altersempfehlung

Elastische Tragetücher können ab der Geburt, auch und gerade für sehr kleine und leichte Kinder verwendet werden. Ab einem Gewicht von 7-9 kg solltest Du allerdings eine andere Tragehilfe oder ein gewebtes Tragetuch verwenden. Denn dann gibt der dehnbare Jersey-Stoff zu sehr nach, um ausreichend Halt zu bieten.

Auch elastische Tragetücher gibt es in verschiedenen Tragetuch Größen. Wenn Du durchschnittlich gebaut bist , reicht ein Tuch der Größe 6 (4,70 m) oder 7.

Mögliche Trageweisen

Ein gestricktes Tragetuch sollte nur in der aufgefächerten Wickelkreuztrage vor dem Bauch verwendet werden. Dabei sind 3 Tuchbahnen über dem Rücken Deines Babys aufgefächert, sodass dieser genug vom Tuch gestützt wird. Ein elastisches Tragetuch kannst Du vorher am Körper binden und Dein Baby dann hineinsetzen. Auch ein erneutes Hineinsetzen ist meist problemlos möglich.

Haltung Baby

Ein elastisches Tragetuch, sofern es richtig gebunden wurde, bringt Dein Baby in die gewünschte Anhock-Spreiz-Haltung, die die richtige Entwicklung der Hüfte fördert. Vor allem bei Frühgeborenen und sehr unreifen Neugeborenen kann so eine Hüftdysplasie vermieden werden bzw. die Hüfte richtig zusammenwachsen. Auch der runde Rücken, der für kleine Babys typisch ist, wird von den drei Tuchbahnen ausreichend gestützt und nicht unnatürlich aufgerichtet. Die Stegbreite lässt sich immer genau an die Körpergröße anpassen, d.h. die Tuchbahn zwischen den Beinchen reicht genau von Kniekehle zu Kniekehle. Als zusätzliche Kopfstütze kann man eine Tuchbahn über das Köpfchen des Kindes ziehen.

Tragekomfort und Handhabbarkeit

Durch die Möglichkeit, das Tuch vorzubinden, ist ein elastisches Tragetuch einfacher in der Handhabung, als ein festes. Man kann einige Male üben, ohne das Baby wirklich hinein zu setzen. Auch der Tragekomfort ist durch den anschmiegsamen Stoff unvergleichlich.

Material und Preis

Jersey Stoff besteht aus ganz feinen Strickmaschen, deshalb wird das Tragetuch oft auch als gestricktes Tuch bezeichnet. Diese feinen Maschen geben in eine Richtung sehr stark nach, während sie in die andere etwas fester ist. So kann man das Baby fest genug einbinden, während das Tuch in die Breite aber noch nachgibt. Der Rücken des Babys ist gut gestützt, während es sich trotzdem noch bewegen kann.

Viele Tücher bestehen aus 100% Baumwolle, manche auch aus einem Anteil an Hanf- oder Seidenfasern. Natürliche Materialien besitzen grundsätzlich eine gute Atmungsaktivität, sodass Dein Baby nicht zu sehr schwitzt im Tuch.

Gute elastische Tragetücher sind schon ab 35 € zu haben und damit im Vergleich zu anderen Tragehilfen sehr günstig.