Tandem tragen: So kannst Du zwei Kinder gleichzeitig tragen

Vom Tandem tragen spricht man, wenn ein Elternteil zwei Kinder gleichzeitig trägt. Das kann nötig oder gewünscht sein, weil es sich um Zwillinge handelt, oder weil eben beide Geschwisterkinder noch so klein sind, dass sie getragen werden. Weil es beim Tragen von Zwillingen etwas andere Möglichkeiten gibt, als beim Tandem tragen von unterschiedlich großen Geschwisterkindern, soll es hier nur darum gehen, zwei Kinder unterschiedlichen Alters zu tragen.

Wie genau kann man Tandem tragen und was muss man dabei beachten? Die wichtigsten Punkte und Tragevarianten habe ich Dir hier zusammen gefasst.

Wie und wo trage ich zwei Kinder gleichzeitig?

Zwillinge können nebeneinander in einer Zwillingstrage, zwei Ringslings oder sogar in einem Tragetuch eingebunden werden. Denn in der Regel sind sie in etwa gleich schwer und die Belastung verteilt sich gut.

Geschwisterkinder dagegen sind mindestens 10 Monate auseinander und entsprechend unterschiedlich schwer. Darum verteilt man das Gewicht nicht nach rechts und links, sondern nach vorne und hinten. In aller Regel trägst Du das schwerere Kind auf dem Rücken und das Baby vorne vor dem Bauch.

Vor allem kleine Babys unter 5 Monaten trägt man auch so fast immer vorne. Je schwerer Kinder werden, desto wichtiger ist es, dass sie auch hinten getragen werden. Denn das geht nicht nur leichter, sondern belastet auch den Beckenboden weniger. Außerdem sind sie mit wachsender Körpergröße vorne einfach „im Weg“.

Jetzt brauchst Du also nur noch zwei Tragetücher, Tragehilfen oder Babytragen, mit denen Du bequem vorne und hinten gleichzeitig tragen kannst.

Ab wann kann ich Tandem tragen?

Natürlich ist das Tragen von zwei Kindern aber auch doppelt anstrengend bzw. belastend. Vor allem in der Wochenbettzeit und kurz danach solltest Du starke Belastungen eher meiden. Vielleicht kann der Vater der Kinder oder eine andere nahestehende Person in dieser Zeit zumindest eins – oder sogar beide – der Kinder tragen? Wenn nicht, könntest Du auch abwechselnd ein Baby tragen und das andere in einem Kinderwagen schieben. In machen Fällen geht es aber einfach nicht anders, und Du musst schon kurz nach der Entbindung Tandem tragen. Versuche dann, die Belastung zeitlich kurz zu halten und ruh Dich danach so gut wie möglich aus.

Wenn Du das erste Mal beide Kinder einbindest, hilft es bestimmt weiter,

  • zunächst die Bindeweisen / Verwendungsweisen der Tragen einzeln zu üben
  • mit einer weiteren Person als Hilfe zu üben
  • nur mit ausgeschlafenen, satten Kindern zu üben.

10 Möglichkeiten zum Tandem tragen

Welche Tragehilfen und Trageweisen Du zum Tandem tragen verwendest, hängt von Deiner Erfahrung ab, aber auch persönliche Vorlieben spielen eine Rolle. Wenn Du Dir nicht sicher bist, probier es vielleicht vorher im Rahmen einer Trageberatung aus. Dort bekommst Du sicherlich auch viele gute Anregungen und Tipps zum Binden.

Grundsätzlich gibt es viele Möglichkeiten, Tandem zu tragen – die gängigsten möchte ich Dir jetzt vorstellen:

Tandemtragen mit zwei Ring Sling Tragetüchern

Meine Kinder mochten ja immer gerne im Ring Sling getragen werden. Diese Art von Tragetuch ist super schnell angelegt und man trägt die Kinder meist leicht seitlich oder auf der Hüfte. Normalerweise nicht über längere Strecken, weil die Belastung auf einer Schulter anstrengend ist. Wenn Du aber auf jeder Schulter ein Kind hast, hast Du auch auf beiden Schultern Belastung und damit weniger Probleme in der Haltung – auch wenn bei unterschiedlich schweren Kindern natürlich eine Schulter mehr belastet wird.

Für die Kinder hat das den Vorteil, dass sie sowohl sehen können, was vor Dir passiert, als auch sich gegenseitig. Diese Erfahrung kann also, vorausgesetzt sie sollen nicht einschlafen, für alle Beteiligten sehr spannend sein.

Einziger Nachteil: Du bist in der Bewegungsfreiheit stark eingeschränkt – vor allem, wenn Du die Tuchbahnen zur Entlastung noch über den Schulter auffächerst.

Tandemtragen mit zwei Tragetüchern

Dasselbe kannst Du natürlich auch mit zwei Tragetüchern binden, also zwei Kinder darin jeweils auf der Hüfte tragen. Allerdings gibt es dann mehr zu binden und festzuziehen – und es dauert länger.

Wenn Deine beiden Kinder sehr unterschiedlich im Gewicht sind, empfiehlt es sich aber ohnehin, ein Kind vorne und eins hinten zu tragen. Im Idealfall das schwerere hinten.

Mit zwei Tragetüchern kannst Du z.B. hinten einen einfachen Rucksack binden und dann vorne das Tuch „einhängen“, d.h. es gehen nur einmal Träger über die Schultern. Diese Bindeweise solltest Du Dir aber vielleicht von einer Trageberatung zeigen lassen, es sei denn, Du hast viel Erfahrung mit Tragetüchern.

Ansonsten kannst du einfach vorne eine Wickelkreuztrage und hinten den einfachen Rucksack binden.

Welches Tragetuch Du als erstes, also unten liegend, bindest, hängt von zwei Faktoren ab:

  • Welches Kind kann länger im gebundenen Tuch aushalten, ohne unruhig zu werden oder zu weinen, während Du das andere einbindest?
  • Welches Kind muss wahrscheinlich als erstes wieder aus dem Tuch, weil es stillen muss, selbst laufen will oder die Toilette braucht?

Tandemtragen mit einem Tragetuch

Zwei ähnlich schwere Babys, hauptsächlich Zwillinge, kannst Du auch in einem Tuch in der Wickelkreuztrage nebeneinander tragen. Lass Dir das aber unbedingt von einer Trageberaterin beibringen. Denn dabei ist es wichtig, dass nicht eins der Babys schief hängt oder zu viel Zug auf dem Rücken hat.

Ansonsten würde ich immer lieber zwei Tragehilfen benutzen. Schon alleine, weil Du ein Kind wieder herausholen kannst, während z.B. das zweite schläft.

Tandemtragen mit Tragetuch und Onbuhimo

Wenn Du ein Tragetuch verwendest, ist es oft einfacher, als zweite Tragehilfe eine Komforttrage zu verwenden. So geht es einfach schneller und das Baby im Tuch muss nicht zu lange warten. Sehr beliebt ist die Kombination aus Wickelkreuztrage vorne und Onbuhimo hinten.

Dabei ist es wichtig, dass Du den Knoten auf dem Rücken etwas tiefer machst, das Tuch vorne zusammenbindest, wenn es lang genug ist, oder eine Bindeweise ohne Hüftknoten wählst. So drückt das Gewicht der Rückentrage nicht auf den Knoten. Die Belastung, die bei einem Onbuhimo allein manchmal sehr stark auf die Schultern drückt, gleicht sich mit zusätzlichem Kind vorne sehr gut aus.

Tandemtragen mit Tragetuch und RingSling

Neben einem Tragetuch kannst Du auch eine Ringsling nutzen. Dazu bindest Du zuerst das kleinere Baby vorne in die Sling ein, dann hinten das große Kind im einfachen Rucksack oder Double Hammock darüber. Das ist aber alleine gar nicht so einfach und eher was für geübte Träger.

Tandemtragen mit zwei Mei Tai Tragetüchern

Wenn Du einen guten Kompromiss aus Tragetüchern und Babytrage suchst, ist vielleicht das Tandemtragen mit zwei Mei Tais (jeweils vorne und hinten) das richtige für Dich. Du musst zwar binden, aber es geht viel schneller als ein Tragetuch.

Tandemtragen mit einem Tragetuch und einer Babytrage (Halfbuckle oder Fullbuckle)

Ich persönlich bevorzuge das Tragen mit Tragetuch und einer Fullbuckle Babytrage wie der Manduca XT. Das Baby kommt vorne in die Wickelkreuztrage oder Känguruhtrage, das größere Kind hinten in die Fullbuckle Trage. Der Vorteil dabei ist, dass ein Tragetuch an Schulterträgern und Hüftgurt nicht stark aufträgt, darum ist es nicht unbequem und die Träger verrutschen nicht gegeneinander.

Natürlich könnte man auch zuerst das hintere Kind in die Trage setzen und dann das Tragetuch vorne einhängen (s.o.).

Auch mit Baby vorne im elastischen Tragetuch oder vorgenähten, elastischen Tragetuch (Najell Wrap), ist sehr bequem.

Tandemtragen mit zwei Babytragen (Fullbuckle oder Halfbuckle)

Am schnellsten eingebunden sind beide Kinder mit zwei Babytragen, die Du einzeln bereits benutzt. Damit sind sie auf Dich eingestellt und Du kannst gut damit umgehen. Anbieten würde sich zum Beispiel die Kombination aus

  • Mei Tai Tragetuch und Fullbuckle Babytrage (z.B. Ergobaby oder Kokadi Flip)
  • Mei-Tai Trage (z.B. Fräulein Hübsch) und Fullbuckle Trage (z.B. Manduca XT oder Ruckeli)
  • Fullbuckle Trage und Halfbuckle Babytrage (z.B. Bondolino)
  • zwei Fullbuckle Tragen

Tandemtragen mit Babytrage (Fullbuckle oder Halfbuckle) und Onbuhimo

Alternativ kannst Du auch vorne mit einer Babytrage Deiner Wahl und hinten mit Onbuhimo tragen. So hast Du nur einen Hüftgurt. Am besten, Du wählst eine Babytrage mit auffächerbaren Schultergurten.

Tandemtragen mit RingSling und Babytrage (Fullbuckle oder Halfbuckle)

Auch eine Ring Sling kannst Du vorne oder leicht seitlich unter einer Babytrage für den Rücken (z.B. Manduca, BabyBjörn, Ruckeli oder Rookie).

Bild: bigstockphoto.com – HalfPoint

Auf Pinterest merken: