Tragen – Zubehör

on

Vor allem beim Tragen im Winter braucht man neben einer guten Trage oder einem Tragetuch noch einiges an weiterem Tragen – Zubehör.  Was davon ist wirklich sinnvoll?

Tragecover, Jackeneinsatz, Tragejacke?

Tragejacke

Um beim Tragen im Winter sich und das Baby warm zu halten, kann man eine spezielle Tragejacke kaufen. Um diese nicht nur nutzen zu können, wenn Du Dein Baby vor dem Bauch trägst, sollte diese auch auf dem Rücken einen Trageeinsatz haben. Viele Tragejacken kann man außerdem auch schon in der Schwangerschaft nutzen, um den Babybauch warm zu halten. Achte dafür darauf, dass bei der Jacke auch ein Schwangerschaftseinsatz im Lieferumfang enthalten oder zusätzlich zu kaufen ist.

Die Tragejacke von GoFuture erfüllt beispielsweise all diese Kriterien: Man kann sowohl auf dem Bauch, als auch auf dem Rücken tragen. Durch einen zusätzlichen Reißverschluss-Einsatz kann man die Jacke auch in der Schwangerschaft tragen. Ohne Einsatz ist sie einfach eine ganz normale Outdoor-jacke, wind- und wasserfest.

GoFuture Damen Tragejacke für Mama und Baby mit 2 Tragepositionen 5in1 Känguru aus Concordia Shell und Fleece LOVEWINGS GF2071XE in Schwarz mit marineblauem Innenfutter*
  • Babytragejacke (Neugeborene & größere Babys)
  • Zwei Tragepositionen (vorne & hinten)
  • Umstandsjacke durch Jackenerweiterung per Reißverschluß
  • Normale Freizeitjacke im Handumdrehen
  • Handgemachtes Design mit Liebe aus Niedersachsen
Prime Preis: € 239,90 Zum Produkt*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Juni 3, 2018 um 02:50 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Es handelt sich bei der Weiterleitung um Affiliate-Links. Daher zeichnen wir diesen Beitrag als ANZEIGE/WERBUNG aus.

Die Kapuzen, sowohl für Mama als auch für Baby, sind individuell regulierbar. Auch die Kopföffnung lässt sich verstellen, sodass auch der Hals des Babys warm bleibt. Auch der Tragebeutel ist größenverstellbar und für Babys bis ca. 2,5 Jahre geeignet. Das Futter aus Polarfleece ist atmungsaktiv, super leicht und dadurch sehr bequem.

Tragecover

Wer etwas weniger Geld investieren möchte, der kann auch ein Tragecover kaufen. Diese haben den Vorteil, dass sie nicht nur einer Person passen, sondern von Mama und Papa oder auch anderen Familienmitgliedern genutzt werden können. Ein Tragecover wird über dem Kind und dem Tragetuch befestigt und bedeckt Arme, Körper und Hals des Säuglings.

Das Tragecover „Cold Weather Insert“ von Manduca  aus Fleece bietet außerdem auch Schutz für den Tragenden: ein flexibel abnehmbarer Teil wärmt Hals und Dekolleté. Mit einem größenverstellbaren Gummiband wird das Cover um den Körper des Tragenden befestigt. Der Halsteil für das Baby wird mit Druckknöpfen hinten geschlossen, sodass der Hals wirklich gewärmt ist. Die Beinchen sind ebenfalls warm umschlossen.

Zuletzt aktualisiert am Juni 3, 2018 um 02:50 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Es handelt sich bei der Weiterleitung um Affiliate-Links. Daher zeichnen wir diesen Beitrag als ANZEIGE/WERBUNG aus.

 

Für kalte Regentage benötigst Du entweder ein zusätzliches Regencape oder einfach einen großen Regenschirm.

Zuletzt aktualisiert am Juni 3, 2018 um 02:48 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Es handelt sich bei der Weiterleitung um Affiliate-Links. Daher zeichnen wir diesen Beitrag als ANZEIGE/WERBUNG aus.

Wer den Regenschutz gleich mit integriert haben möchte, kann auf das Manduca Tragecover Deluxe zurückgreifen. Das eignet sich auch besser für kleinere Babys als das „Cold Weather Insert“, das kaum in der Größe verstellbar ist.

Zuletzt aktualisiert am Juni 3, 2018 um 02:50 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Es handelt sich bei der Weiterleitung um Affiliate-Links. Daher zeichnen wir diesen Beitrag als ANZEIGE/WERBUNG aus.

Jackenerweiterung

Ein Jackeneinsatz (z.B. Kumja) kann einfach am Reißverschluss der eigenen Jacke angebracht werden. Hier musst Du natürlich auf Farbe und Länge des Einsatzes achten, wenn er wirklich zu Deiner Jacke passen soll.

Trageschuhe

Es gibt für Tragebabys spezielle Schuhe mit Stulpen, die Fuß und Knie bedecken, bis die schützende Trage anfängt. Gerade für lange Strecken im Winter und sehr kleine Babys lohnt sich die Anschaffung. Immerhin soll Dein Baby es ja angenehm warm haben und die Beinchen nicht zu sehr auskühlen. Von Playshoes gibt es zum Beispiel Fleece-Schuhe, die man auch als Einsatz in Gummistiefeln verwenden kann.

Zuletzt aktualisiert am Juni 3, 2018 um 02:48 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Es handelt sich bei der Weiterleitung um Affiliate-Links. Daher zeichnen wir diesen Beitrag als ANZEIGE/WERBUNG aus.

Trageoverall

Weil sich herkömmliche Schneeanzüge für das Tragen außerhalb der Jacke nicht wirklich eignen – sie rutschen nach oben und engen stark ein – gibt es spezielle Trageoveralls aus Fleece oder Wollwalk. Sie haben sehr lange Beine und sind dehnbar. Arm- und Beinöffnungen können in der Regel durch Umklappen der Enden geschlossen werden.

Zuletzt aktualisiert am Juni 3, 2018 um 02:50 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Es handelt sich bei der Weiterleitung um Affiliate-Links. Daher zeichnen wir diesen Beitrag als ANZEIGE/WERBUNG aus.

Schalmütze

Es gibt Mützen, die den kompletten Kopf und Hals bedecken. Nur das Gesicht ist frei. Dieses kannst Du zusätzlich mit Vaseline vor der Kälte schützen. Sog. Schalmützen empfehlen sich vor allem, wenn das Baby z.B. in der Trage schläft und über längere Zeit durch die Kälte getragen wird.

Zuletzt aktualisiert am Juni 3, 2018 um 02:48 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Es handelt sich bei der Weiterleitung um Affiliate-Links. Daher zeichnen wir diesen Beitrag als ANZEIGE/WERBUNG aus.

Sonnenhut

Nicht nur im Winter musst Du Dein Baby zusätzlich schützen, auch im Sommer braucht ein Tragebaby zusätzlichen Schutz. Natürlich nicht vor der Kälte, sondern vor schädlicher UV-Einstrahlung. Vor der Sonne also. Die meiste Sonneneinstrahlung fällt auf den Kopf und Nacken des Kindes. Deshalb solltest Du auf eine gute Mütze bzw. Sonnenhut nicht verzichten. Am besten, Du kaufst eine Sonnenmütze mit Nackenschutz und Kappe. Außerdem sollte der Stoff einen Sonnenschutzfaktor besitzen. Herkömmliche Baumwolle schützt nämlich nicht besser als Sonnenschutzfaktor 4-10. Bei längerer Sonneneinstrahlung reicht das leider nicht aus.

Zuletzt aktualisiert am Juni 3, 2018 um 02:49 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Es handelt sich bei der Weiterleitung um Affiliate-Links. Daher zeichnen wir diesen Beitrag als ANZEIGE/WERBUNG aus.