Tragetuch oder Kinderwagen?

Tragetuch oder Kinderwagen

Was ist besser, Tragetuch oder Kinderwagen? Tragen oder Schieben? Diese Frage klingt geradezu dogmatisch und kann pauschal vielleicht nicht beantwortet werden.

Was ist besser an einer Babytrage?

Ein Tragetuch oder eine Tragehilfe hat zahlreiche Vorteile. Man hat zum Beispiel die Hände frei, um sich um andere Dinge zu kümmern, das Baby spürt die Nähe des tragenden Elternteils und das Tragen wirkt sich positiv auf die körperliche und kognitive Entwicklung aus.

Wenn man die Geschichte der Säuglingspflege betrachtet, scheint Tragen auch die natürliche und ursprüngliche Variante der Fortbewegung mit Kind zu sein.

Was ist besser am Kinderwagen?

Allerdings gibt es Situationen, in denen die Babytrage nicht unbedingt von Vorteil ist. Wenn man viel tragen muss beim Einkaufen zum Beispiel oder wenn man mit dem Kind über viele Stunden unterwegs ist. Denn dann bietet die Trage für das Baby nur wenig Bewegungsmöglichkeiten und man muss eventuell Pausen einlegen. Auch können größere Kinder im Buggy problemlos essen und trinken, sowie sich mit anderen Dingen beschäftigen und sind dadurch ruhiger.

Tragetuch oder Kinderwagen?

Richtig ist oft: Tragetuch und Kinderwagen. Eine angemessene Lösung bietet möglicherweise eine Kombination aus beidem. Denn zum Glück sind die meisten Babytragen so leicht und klein, dass man sie problemlos im Kinderwagen verstauen kann und wechseln, sobald das Kind lieber getragen bzw. geschoben werden möchte. Sicherlich gibt es aber Situationen, in denen man überlegen sollte, den Kinderwagen komplett zu Hause zu lassen. Wer schon einmal in der Großstadt mit Kinderwagen die Öffentlichen benutzt hat und viel umsteigen musste, der wird in Zukunft gerne darauf verzichten. Auch in vielen Cafés und Restaurants ist der Platz für Kinderwägen knapp bemessen und es können unangenehme Situationen entstehen.